Staatsoper Wien: Das erste Haus am Ring

Die Staatsoper Wien oder das „Erste Haus am Ring“ wie sie auch oft genannt wird, gehört zu den bedeutendsten Opernhäusern der Welt. Hier finden jedes Jahr erstklassige Aufführungen statt, die für Opernliebhaber alleine schon einen Besuch in der österreichischen Hauptstadt wert sind.

Das „Erste Haus am Ring“ ist darüber hinaus auch architektonisch sehr interessant und wer gerne die Staatsoper Wien in dieser Hinsicht besichtigen will, der kann sich für eine Führung durch die Wiener Staatsoper entscheiden.

Kurzer Abriss zur Geschichte der Staatsoper Wien

Wenn Sie ein so bedeutendes Bauwerk, wie die Staatsoper Wien besichtigen wollen, dann sollten Sie zumindest ein wenig von seiner Geschichte wissen. Das „Erste Haus am Ring“ wurde vom Architekten August von Sicardsburg geplant und die Innenausstattung erledigt Eduard van der Nüll.

Eröffnet wurde das Opernhaus am 25. Mai 1869 mit „Don Giovanni“ von Mozart. Unter den Zuschauern waren auch der Kaiser Franz Joseph und Kaiserin Elisabeth. Im Zweiten Weltkrieg wurde das „Erste Haus am Ring“ stark beschädigt und dann bis 1955 wieder aufgebaut. 1955 wurde die Oper feierlich eröffnet. Die Staatsoper Wien ist nicht nur Bedeutsam wegen der vielen berühmten Sänger, sondern auch wegen seines sehr großen Repertoires.

Eine Führung durch das Wiener Opernhaus

Selbst wenn Sie sich weniger für Opern interessieren, sollten Sie eine Führung durch das „Erste Haus am Ring“ machen. Eine Führung durch die Staatsoper Wien dauert ungefähr 40 Minuten und der Tourist erfährt vieles über die Architektur der Staatsoper Wien und auch einiges über die Technik.

Wenn Sie die Wiener Oper vom Kasseneingang betreten, dann bekommen Sie einen guten Eindruck vom ursprünglichen Opernhaus, denn dieser Bereich ist in seiner ursprünglichen Form erhalten geblieben.

Besonders sehenswert ist der Teesalon, den früher nur Mitglieder des Hofes betreten durften. Werfen Sie einen Blick nach oben und bewundern sie das eindrucksvolle Deckengemälde von Karl Madjera.

Der sogenannte Gustav-Mahler-Saal enthält Gobelins, die alle Szenen aus der Mozartoper „Die Zauberflöte“ darstellen. Bis 1944 waren hier die Direktoren untergebracht.

Bild zeigt Innenraum der Staatsoper Wien

Einen Opernbesuch organisieren

Wer nach Wien mit einem Reisebüro kommt und dort das „Erste Haus am Ring“für eine Opernaufführung besuchen will, der bekommt oft Karten über das Reisebüro. Diese haben bestimmte Kontingente und so können auch beliebte Vorstellungen besucht werden.

Wenn Sie allerdings eine Reise nach Wien selber organisieren wollen, dann sollten Sie sich rechtzeitig Karten für die Staatsoper Wien besorgen. Die Kartenbestellung geht einfach und schnell über das Internet und ist für jede Vorstellung das ganze Jahr über gültig. Der Kartenvorverkauf beginnt jeweils zwei Monate vor der jeweiligen Vorstellung. Wenn Sie eine Kreditkarte besitzen, dann ist auch eine telefonische Kartenbestellung für das „Erste Haus am Ring“ möglich.

Das Opernhaus kann ohne Probleme mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht werden. Zur Staatsoper Wien fahren die U-Bahnlinien U1, U2 und U4 ebenso wie die Straßenbahnlinie 1, 2, D, 62 und 65. Natürlich können Sie auch mit dem eigenen Fahrzeug anreisen, doch wenn Sie sich später noch ein kleines oder größeres Gläschen Wein genehmigen wollen, dann bringen Sie die öffentlichen Verkehrsmittel sicher nach Hause.

Ein Tipp: Wer es persönlicher und bequemer haben möchte, den Fahren wir höchstpersönlich zur Staatsoper und holen Sie natürlich am Ende der Vorstellung wieder ab.

Infos zum 24 Stunden Service von HardBros Driver

Link zur Webseite der Wiener Staatsoper

Logo des Flughafen Taxi Wien Hardbros

Relaxed Wien genießen ohne Zeitlimit, auch mit 24 Stunden Abruf

Erleben Sie Wien ganz individuell, wann Sie wollen, wohin Sie wollen, solange und so viele Sehenswürdigkeiten Sie in Wien erleben und entdecken wollen. Ohne Zeitstress, relaxed und gemütlich. Endecken Sie Wien zu jeder Zeit. Ohne fix vorgegebene Zeiten. Unser Taxi Service ist 24 Stunden für Sie bereit.

Call: +43 660 510 07 07

Rund um die Uhr verfügbar

Photo Credit: TomOnTheRoof via Compfight, kylezoa via Compfight cc